18 Jun

Mit dem Laufband daheim Speck abtrainieren

laufband-failWer den Platz hat, kann sich sicherlich auch ein Laufband zu Hause hinstellen, denken viele und müssen stattdessen ins Fitness Center fahren. Es gibt aber sehr viele Laufbänder, die wirklich auch zu Hause aufgestellt werden können. Sie sind nämlich zusammenklappbar.

Sie kann man je nach Ausführung hochklappen oder auch zusammenklappen und unter das Bett schieben. Wichtig ist jedoch, wenn man das Gerät nutzen will, muß man es in der Fläche aufstellen können. Laufbänder für zu Hause sind zudem weniger groß und viel kompakter als die richtigen Geräte im Profistudio.

Gute Hersteller

Zahlreiche Hersteller haben viele gute Laufbänder für zu Hause im Angebot. Einige haben zu Hause eine größere Fläche als andere oder sogar einen Hobbyraum. Deswegen sind in der nachfolgenden Liste auch die Hersteller erwähnt, die auch semiprofessionelle Laufbänder herstellen.

Christopeit Sport
Hammer
Horizon Fitnesscenter
Kettler
Stamm Bodyfit
Rebook
Uno Fitness

und viele andere mehr.

Zahlreiche online Händler halten eine große Auswahl bereit.

Gute Laufbänder für zu Hause

Wir haben Dir verschiedene Modelle ausgewählt, mit denen auch Du, wenn Du wenig Platz hast zu Hause trainieren kannst.

Christopeit Laufband Runner Pro Magnetic

Im Sonderangebot von 199 Euro, sonst für 349 Euro, koste das praktische Modell von Christopeit. Es hat eine Schwungmasse von 5 Kilogramm. Das Laufband verfügt über ein Magnet-Brems-System und acht verschiedene Rasterstufen sind einstellbar. Es ist zusammenklappbar.

Das Gerät hat sogar Pulsmessfühler installiert. Ebenso wird der Verbrauch der Kalorien angezeigt. Personen mit bis zu 120 Kilogramm können auf dem Gerät trainieren.

Groß ist das Gerät nicht. Es hat die Maße:

Abmessung der Lauffläche (L x B): ca. 110 x 35 cm
• Stellmaße (L x B x H): ca. 138 x 70 x 130 cm
• Stellmaße hochgeklappt (L x B x H): ca. 65 x 70 x 140 cm
• Gewicht: ca. 31 kg
laufband-frau

Motorisiertes Laufband 500W mit LCD-Display

Das NoName Produkt kostet im Sonderangebot ca. 219 Euro und als OVP fast 400 Euro. Das Laufband ist elektrisch und zusammenklappbar. Da das Gerät elektrisch ist und nicht mit laufeigener Schwungmasse funktioniert, schafft das Modell es bis zu 10 km/h.

Im Unterschied zu dem Gerät von Christopeit hat es kein Pulsmesser, aber auch ein LCD-DISPLAY
ist installiert. Das Gerät braucht etwas mehr Fläche als das von Christopeit.

Folgende Stellfläche braucht das Laufband. 122 x 62 x 110 cm

Laufband Aktiv Vital

Für nur 199 Euro ist das Laufband von Aktiv Vital zu haben, das eine Leistungsstärke von 500 Watt hat. Bis zu 10 Stundenkilometer erreicht das Band. Die Lauffläche ist mit 97 cm x 36 cm ziemlich klein. Es ist nur für Gewichtsklassen bis 105 Kilogramm geeignet.

Folgende Stellflächen und Lagerflächen benötigt das Aktiv Vital Laufband.

Aufstellmaß: H 125 x B 61 x L 140 cm •
Maße geklappt: H 125 x B 61 x T 24 cm

MAXOfit® Laufband MF-14

Das Gerät von Maxofit ist schwarz-grün und zusammenklappbar. Es bietet einen elektrischen Antrieb mit einer pfiffigen Farbenkombination. Der Motor gilt als sehr leise.

Das Gerät ist stufenlos variierbar und bietet unterschiedliche Trainingsprogramme an. Im Unterschied zu den anderen bisher vorgestellten Laufbändern, startet die Übungsgeschwindigkeit bereits bei 0,8 Km/H und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 12 km. Andere Geräte enden bei 10 km.

Sogar Puls und Kalorienverbrauch kann das Gerät errechnen. Der einzige Nachteil ist, es ist nur für Personen bis maximal 80 Kilogramm (mit Bekleidung) geeignet.

Folgende Stellflächen benötigt das Maxofit Laufband.

• Abmessungen (LxBxH) ca: 131cm x 120cm x 69cm
• Abmessung geklappt (LxBxH) ca: 131cm x 69cm x 30cm
• Abmessung der Lauffläche: 103cm x 38cm

Ein Topgerät auch für zu Hause

Sportstech F48 Profi Laufband mit 9 Zoll Android WiFi 7.75 PS 20 km/h mit Tablethalterung

dicke-katze-laufband

Wer viel Platz hat und über 1.400 Euro im Sonderangebot investieren will, dem sei das Profi-Laufband von Sportstech empfohlen, das wirklich wie ein Studiogerät aussieht, aber doch sogar klappbar ist. Es kann Personen bis zu 180 Kilogramm Gewicht samt Bekleidung tragen.

Mit bis zu 20 Stundenkilometern können Sie auf dem geräuscharmen Gerät trainieren.. Stattdessen können Sie für genügend Lautstärke mit dem Wifi-System samt Tablet-Halterung sorgen.

Es hat ein 9 Zoll Touchscreen Monitor mit Androis Wifi, Internet, You Tube, USB, MP3, Tablethalterung. Hier ist also Sound sonst gefragt, damit das Training noch mehr Spaß macht.

Damit es keine Ermüdungserscheinungen gibt, gibt es ein eingebautes Belüftungssystem und einen Getränkehalter.

Damit das Training nicht langweilig wird, gibt es 100 vorprogrammierte Trainingseinheiten und einen Pulsgurt. Im Gerät selber gibt es verschiedene Dämpfungssysteme mit acht verschiedenen Zonen. Somit wird das Training gelenkschonend. Die Lauffläche besteht aus fünf Lagen.

Im Gegensatz zu der Laufbreite von 36 cm bei den vorherigen Geräten, hat das Laufband von Sportstech eine Breite von 52 cm mit einer Länge von 150 cm als Lauffläche.

Obwohl das Gerät klappbar ist, ist eigentlich ein fester Standort besser für das große Gerät geeignet.

© Conny Crämer, 3.270 Wörter

08 Jun

Thermomix oder doch eine normale Küchenmaschine?

Immer wieder liest man von dem Thermomix, die Mutter aller Küchenmaschinen, welche im Haushalt nicht fehlen darf. Doch stimmt das wirklich oder sind klassische Küchenmaschinen dem Thermomix überlegen oder gar ebenbürtig?

Dieser Frage gilt es, auf den Grund zu gehen, um letzten Endes klären zu können, welche Maschine in der Küche wirklich der unumstrittene Sieger ist. Fakt ist allerdings, dass der Thermomix mit den meisten Küchenmaschinen in puncto Einkaufspreis nicht mithalten kann, weil er zu teuer ist und viele Küchenmaschinen oftmals mit gleichen oder nur geringfügig anderen Leistungen billiger erscheint. Das muss ganz klar erwähnt werden, weil auch der Preis spielt bei der Beurteilung des Besseren eine wichtige Rolle, wie wir finden.
Thermomix-Explosion-withFood_v2_newTMpart.psd
Der Thermomix ist wirklich als Bereicherung in jedem Haushalt zu sehen. Die Küchenmaschine aus dem bekannten Markenhaus überzeugt im Preis-Leistungs-Verhältnis zwar mit deutlich übertriebenen Konditionen, aber leistet dafür auch einiges. Immerhin kann mit dem Thermomix der Kuchenteig ohne Weiteres zubereitet werden und ganze Speisen werden gekocht. Hier muss somit angemerkt werden, dass viele Handgriffe weniger im Haushalt notwendig sind, weil der Thermomix meist vieles von ganz alleine zubereitet und Besitzer nicht viel tun müssen.

kuechenDas sieht bei Küchenmaschinen leider nicht immer so aus, aber auch hier steigert sich die Modernität im Detail. Küchenmaschinen sind eher auf die vereinfachten Küchenarbeiten spezialisiert. Sei es den Teig für Reibekuchen vorbereiten oder Kuchen. Hier greifen verschiedene Aufsätze ein und sorgen dafür, dass die Zutaten gut vermengt, verknetet oder verrührt werden. Hinzu kommt, dass sie im Preis-Leistungs-Verhältnis natürlich deutlich preiswerter ausfallen, als bei einem Thermomix, was sie in den Fokus rücken sollte.

kuechenmaschine-grauKüchenmaschinen sind sicherlich keine Allroundertalente, aber sie vereinfachen die Arbeiten im Haushalt und kümmern sich darum, dass am Ende weniger zubereitet werden muss, weniger Handgriffe von Notwendigkeit sind und die Arbeitskraft vermindert wird.
Das ist es, was sicherlich eine gute Empfehlung ausmacht, um sich mit den Küchenmaschinen trotzdem zu beschäftigen und wenn man die Preise zwischen Küchenmaschinen und Thermomix vergleicht, dann gewinnt in diesem Fall die Küchenmaschine. Im Grunde ist es ein Kampf auf Augenhöhe, wie anzumerken ist und das macht die Suche einfacher denn je. Wer gerne zu viel Geld für teilweise wenige Leistungsmerkmale mehr ausgeben möchte, wie für den Thermomix, der wäre gut beraten, diesen zu erwerben.

Wer gewisse Handgriffe noch selber startet, aber dafür deutlich weniger Geld ausgeben möchte, dem ist die Küchenmaschine weiter ans Herz zu legen. Ansonsten bleibt das Rennen spannend und kann durch optische Akzente, Qualität sowie Leistungsschnelligkeit noch getoppt werden. Beide Produkte haben somit ihre Vorteile und sicherlich auch den einen oder anderen Nachteil. Hinzu kommt, dass der Geschmack der Interessenten eine Rolle spielt, um zu entscheiden, welches Produkt gut oder gar besser ist. Mühe haben sich offenbar alle Hersteller gegeben und das muss man neidlos anerkennen.